Sonniges Leichtathletik-Trainingslager

 

Am Sonntag, 14.4.2013, war es endlich soweit: Der Leichtathletikverein Zofingen brach zu seinem jährlichen Trainingslager auf.

 

Morgens um 9 Uhr besammelten sich 43 Athleten und Trainer voller Vorfreude bei den Trinermatten. Eine eineinhalbstündige Fahrt brachte die Truppe nach Filzbach im Kanton Glarus. Auch dieses Mal wohnte der Verein im Sportzentrum Kerenzerberg, wie es schon seit Jahren Tradition ist.

 

Nach der Ankunft und dem Beziehen der Zimmer ging es auch schon los mit dem Training. Zum Start bekamen alle Athleten ein blaues T-Shirt geschenkt.

 

Am Dienstag nach dem Frühstück hörten die älteren Athleten einen spannenden Vortrag über mentales Training. Dieser belehrte die Jugendlichen über verschiedene Methoden, welche sie anwenden können, um sich auf Wettkämpfe vorzubereiten und sportlich weiterzuentwickeln. Ein Satz überzeugte sehr: „Das Gehirn unterscheidet nicht zwischen mentalem und realem Training.“ Die Jüngeren übten während dieser Zeit mit viel Elan ihre koordinativen Fähigkeiten mittels Body Percussion.

 

Die meiste Zeit war das Wetter sonnig und sehr warm. Das Training war abwechslungsreich gestaltet, täglich standen verschiedene Disziplinen auf dem Programm. In der trainingsfreien Zeit wurde Beachvolleyball gespielt, man tobte sich im Schwimmbad aus oder entspannte sich einfach im Whirlpool. An mehreren Abenden fanden auch Spiele in den Turnhallen statt.

Am Mittwochnachmittag stand für die Älteren ein „Spassathlon“ mit Badminton, Tischtennis, Kubb und Slackline auf dem Programm. Nach den Spielen wurde den Athleten eine erfrischende Glace spendiert. Gleichentags am Abend hiess es für die Jüngsten, die U12-Teilnehmer, bereits Abschied nehmen. Als gebührender Abschluss wurde eine Grillparty veranstaltet und danach traten 14 Kinder und 3 Trainer müde, aber glücklich den Heimweg an.

 

Die Verbleibenden freuten sich auf den Donnerstagabend, dann durften die nun schon gut trainierten Athleten auswärts essen gehen. In der Pizzeria Trattoria fanden alle eine Pizza, welche ihnen schmeckte. Auch an diesem Abend war das Wetter traumhaft und die Stimmung super. Die Pizzeria lag direkt am Walensee, und die Pizza konnte draussen genossen werden.

 

Am Freitagmorgen schauten sich alle eine von einem Trainer erstellte Diashow mit Bildern und Videos der ganzen Woche an.

 

Als es auch für die älteren Teilnehmer Zeit wurde, nach Hause zu gehen, fiel der Abschied sowohl den Athleten als auch den Trainern schwer. Alle hatten hart trainiert und dürfen zu Recht stolz auf ihre Leistungen sein. Die Athletinnen und Athleten des TV Zofingen sind nun bestens gerüstet für die in Kürze beginnende Wettkampfsaison. Das Trainingslager ist einmal mehr super gelungen, unfallfrei verlaufen und wird in bester Erinnerung bleiben. (JLE)