28.06.2014
Kantonalfinal UBS Kids Cup in Zofingen

 

Starter im "Weltklasse Zürich Stadion" stehen fest

 

Es ist vollbracht! 18 Kinder haben sich mit Laufen, Springen und Werfen auf höchstem Niveau beim Kantonalfinal des UBS Kids Cup in Zofingen einen Startplatz für den Schweizer Final gesichert. Auf die Qualifizierten wartet nun ein ganz besonderes Highlight: Am 23. August 2014 erleben sie einen Hauch von Weltklasse Zürich im Stadion Letzigrund.

 

Der vom TV Zofingen organisierte UBS Kids Cup Kantonalfinal stellte einen Saison-Höhepunkt in der von Swiss Athletics und Weltklasse Zürich zusammen mit UBS durchgeführten nationalen Nachwuchs-Serie dar. Über 400 Nachwuchssportler aus dem ganzen Kanton liefen, sprangen und warfen dabei um die Wette. An verschiedenen lokalen Ausscheidungen und Schulsporttagen hatten sie in der ersten Saisonhälfte in einem Sprint über 60 m, bei einem Weitsprung und einem Ballweitwurf ihr Talent bereits unter Beweis gestellt. Schliesslich hatten sich nur die 35 besten pro Kategorie für den Kantonalfinal qualifiziert.

 

Der Leichtathletik-Dreikampf im Stadion Trinermatten fand auf einem sehr hohen Niveau statt und war hart umkämpft. Den Gewinnern winkt ein tolles und herausforderndes Erlebnis: Nämlich die Teilnahme am prestigeträchtigen Schweizer Final, der am 23. August 2014 im Letzigrund-Stadion durchgeführt wird – also dort, wo nur wenige Tage zuvor die Leichtathletik-EM und wenige Tage nach dem Final das Leichtathletik-Meeting Weltklasse Zürich stattfinden wird.

 

Mehrere Athletinnen und Athleten des TVZLA nahmen den Wettkampf auf der Zofinger Trinermatten mit intakten Chancen auf die Qualifikation für den Schweizer Final in Angriff. Karolina Hlobil (W09), Ariana Brügger (W11), Lionel Brügger (M08) und Kim Flükiger (M11) wussten ihre Chance zu packen. Karolina, Lionel und Kim hatten bereits nach den Regionalausscheidungen auf dem ersten Platz ihrer Kategorie im Kanton gelegen und konnten am Wettkampf ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Karolina konnte vor allem dank eines starken Weitsprungs brillieren. Lionel schaffte die Grundlage für den Sieg mit einem schnellen Sprint und einem starken Ballwurf, während Kim seine starke bisherige Saison auf der ganzen Linie bestätigen konnte. Ariana, die auf dem zweiten Platz ihrer Kategorie gelegen hatte, konnte dank einem gelungenen Wettkampf mit persönlicher Bestleistung in allen 3 Disziplinen den Wettkampf für sich entscheiden.

 

Gute Zweite in ihrer jeweiligen Kategorie wurden Angela Freda (W07) und Alexis Hirsiger (M09). Auch für Sie sind die Chancen auf eine Finalteilnahme in Zürich nach wie vor intakt dank der "Lucky-Loser"-Regelung. Als "Lucky Loser" qualifizieren sich schweizweit die fünf Kinder, die in ihrer Kategorie hinter den direkt Qualifizierten die höchste Punktzahl an einem Kantonalfinal erzielen. Wer dies ist, steht erst definitiv fest, wenn alle Kantonalfinals ausgetragen sind.

 

Den erfreulichen 3. Rang am Kantonalfinal erreichte Laura Freda. Ihr gelang trotz einer leichten Verletzung eine tolle Leistung, insbesondere im 60m-Sprint.

 

Andere Athletinnen und Athleten des TVZLA hatten das Wettkampfglück nicht auf ihrer Seite und mussten sich mit den Rängen hinter den Medaillenplätzen zufrieden geben. Auch das Verletzungspech zwang eine Athletin in die Knie.

 

Die Vorfreude der Qualifizierten auf den Schweizer Final im Letzigrund ist gross. Das Erlebnis, im Stadion, in dem Tage zuvor noch die besten Leichtathleten der Welt auftraten, einen nationalen Wettkampf zu bestreiten, ist einmalig. Zudem dürfen sich die jungen Nachwuchssportler auch auf Begegnungen mit dem einen oder anderen Leichtathletik-Star in Zürich freuen.

 

Der Kantonalfinal in Zofingen war ein durch und durch gelungener Anlass. Der Wettkampf konnte bei idealen Wetterbedingungen ausgetragen werden und ging dank der umsichtigen Vorbereitung durch die Meetingorganisation des TVZLA unter der Leitung von Peter Brühlmann reibungslos über die Bühne. Zudem wurde allen Anwesenden ein tolles Rahmenprogramm geboten; die Kinder und Jugendlichen konnten in zwei Zelten ein unterhaltsames Spiel- und Spassangebot geniessen, das rege benutzt wurde. Als weiteres Highlight verteilte der Swiss Starter Pascal Müller, Sprinter des BTV Aarau, Autogramme an die Nachwuchsathleten.