Mehrkampf-Schweizermeisterschaften Hochdorf, 25./26.09.2021


 

Der Mehrkampf in Hochdorf bildet jeweils einen letzten Höhepunkt spät im Wettkampfjahr. Dieses Jahr kam ihm eine besondere Bedeutung zu, wurde der Wettkampf doch als Schweizermeisterschaft für die Juniorenkategorien U16-U23 gewertet. So galt es, bis zu diesem späten Zeitpunkt möglichst in Topform zu bleiben. Kein leichtes Unterfangen nach der langen Saison.

Vom TV Zofingen traten sieben Athletinnen und Athleten an: Ariana Brügger (Siebenkampf U20 weiblich), Carlotta Balbi, Vanessa Wüthrich und Sophie Motta (Fünfkampf U16 weiblich), Fionn Bolliger und Lionel Brügger (Sechskampf U16 männlich) und Silvan Brügger (Zehnkampf U18 männlich).

 

Die Sechskämpfer starten mit dem Hürdenlauf in den Wettkampf. Dieser gelang Lionel und Fionn nicht ganz wunschgemäss. Beim anschliessenden Hochsprung blieben die beiden ebenfalls etwas unter den Erwartungen. Die Wurfdisziplinen Diskus und Kugel sowie der Weitsprung liefen dann insbesondere für Lionel sehr erfreulich, sodass er in der Punktewertung vor dem abschliessenden 1000m-Lauf auf dem 2. Zwischenrang lag. Fionn liess beim Diskus ein paar Punkte liegen; Kugel und Weitsprung gelangen auch ihm gut. Im 1000er zeigten die beiden nochmals eine beherzte Leistung. Lionel konnte den Führenden noch leicht in Bedrängung bringen, ihn aber nicht mehr überholen, sodass er mit einer starken Punktzahl von 4603 Punkten Vize-Schweizermeister wurde. Fionn belegte mit 3811 Punkten den 13. Rang und erhielt damit ebenfalls eine Auszeichnung.

 

Die U16-Mädchen absolvierten ihren Fünfkampf ebenfalls am Samstag. Carlotta Balbi lag nach Top-Leistungen im Sprint, Weitsprung und Hochsprung auf Podestkurs. Im Kugelstossen büsste sie etwas ein, konnte dann im abschliessenden 1000m-Lauf nochmals eine gute Leistung abrufen und durfte sich in einem riesigen Teilnehmerinnenfeld von fast 100 Athletinnen über den 9. Schlussrang und eine Auszeichnung freuen. Vanessa Wüthrich finishte als 79., Sophie Motta als 86.

 

Silvan startete erfreulich in seinen Zehnkampf. Nach einem guten 100m-Sprint nahe an seiner PB zeigte er einen guten Weitsprung und einen ebensolchen Kugelstoss. Der Hochsprung lief nicht ganz wunschgemäss. Im 400m-Lauf konnte er aber wiederum eine tolle Leistung abrufen und lief eine PB. Am zweiten Tag gelang ihm ein solider Hürdenlauf zum Einstieg. Der Stabhochsprung lief erfreulich, in den Wurfdisziplinen Diskus und Speer zeigte er gute, aber keine überragenden Leistungen. Den abschliessenden 1500m absolvierte er in einer guten Zeit. Insgesamt kam er auf die sehr gute Gesamtpunktzahl von 6561 Zählern, eine PB. Dies bedeutete im sehr starken Teilnehmerfeld Rang 4 und eine Auszeichnung. Er bestätigte damit die bereits tolle Leistung vom Mehrkampf im Kreuzlingen, wo er mit 6535 Punkten auch schon die 6500-Punkte-Marke knackte. Dieser Wert hätte die Limite für die U18 EM im italienischen Rieti bedeutet, die wegen Corona leider abgesagt wurde.

 

Arianas erster Siebenkampf-Tag verlief nicht wunschgemäss. Im Hürdenlauf fand sie den Rhythmus nicht und büsste Zeit ein. Im Hochsprung erfüllte sie das Soll, im Kugelstossen gelang ihr eine neue Bestleistung. Im abschliessenden 200m-Lauf fehlte ein wenig die Spritzigkeit. Der zweite Tag lief dann sehr gut. Nach einem super Weitsprung warf sie auch den Speer auf eine gute Weite und kam dank einem fulminanten 800m-Lauf auf ein Total von sehr guten 4663 Punkten. Es ist dies eine erneut starke Punktzahl in ihrem dritten Siebenkampf in dieser Saison. Damit erreichte sie den tollen 6. Schlussrang und erhielt eine Auszeichnung.

 

Die Athletinnen und Athleten des TVZLA erholen sich nun in der wohlverdienten Saisonpause, bevor sie mit neuen Kräften ins Wintertraining einsteigen. Denn nach der Saison ist vor der Saison…

 

 


Download
Gesamtrangliste Mehrkampf Hochdorf 2021
Gesamtrangliste Mehrkampf Hochdorf 2021.
Adobe Acrobat Dokument 597.8 KB
Download
Gesamtrangliste Mehrkampf inkl. Einzelergebnisse 2021
Gesamtrangliste Mehrkampf inkl. Einzeler
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

links: Lionel Brügger
links: Lionel Brügger