UBS Kids Cup Schweizerfinal Zürich, 11.09.2021


Drei Medaillen für den TVZLA

Zwei Tage nachdem die grossen Leichtathletik-Stars bei Weltklasse Zürich gegeneinander angetreten waren, erhielten die 540 qualifizierten Kinder am Schweizer Final des UBS Kids Cup die Möglichkeit, sich wie ihre grossen Vorbilder zu fühlen. Nationale und internationale Topstars wie Lea Sprunger, Ajla Del Ponte, Ryan Crouser oder Katie Nageotte waren zugegen, als die grössten Nachwuchstalente den Dreikampf im Stadion Letzigrund absolvierten.

 

Das grosse Schweizer Final im Stadion Letzigrund fand bei sommerlichem Wetter statt. 540 Kinder im Alter zwischen 7 und 15 Jahren gaben im Leichtathletik-Dreikampf, bestehend aus den Disziplinen 60m-Sprint, Ballwurf und Weitsprung, alles im Kampf um Weiten und Hundertstelsekunden. In insgesamt 19 Kategorien wurden dabei die Siegerinnen und Sieger erkoren. Vom Call-Room über die Live-Übertragung des 60m-Sprints auf der Grossleinwand bis zur emotionalen Siegerehrung – am Schweizer Final durchliefen die Kids den identischen Ablauf wie die Stars zwei Tage zuvor bei Weltklasse Zürich.

 

Tolle Leistungen der Zofinger Athletinnen und Athleten

Für den TV Zofingen waren nicht weniger als elf Athletinnen und Athleten am Start, die sich dank des Sieges am Kantonalfinal oder als "Lucky Loser" für den Schweizer Final qualifizieren konnten. Bereits seit sechs Jahren arbeiten die Veranstalter im Rahmen des UBS Kids Cups mit Special Olympics zusammen, der weltweit grössten Sportorganisation für geistig beeinträchtigte Athletinnen und Athleten. In drei Stärkekategorien starteten 25 Kinder und begeisterten mit ihrem Einsatz das gesamte Stadionpublikum. Für den TV Zofingen stand Julian Huggenberger im Einsatz. Er zeigte einen beherzten Wettkampf und durfte sich am Schluss dank seiner tollen Leistungen über die Silbermedaille in seiner Gruppe freuen.

 

Bei den jüngsten Mädchen (W7) durfte sich Narin Wazir über einen gelungenen Wettkampf. Freuen. Sie steigerte sich gegenüber der bereits starken Ausscheidung resp. dem Kantonalfinal nochmals deutlich und gewann nicht zuletzt dank des sehr guten Ballwurfs Silber. In der Kategorie U13 männlich gehörte David Brügger zum Kreis der Favoriten. Er wurde dieser Rolle gerecht und lieferte sehr gute Leistungen ab. Nur seine Paradedisziplin, der Ballwurf, gelang ihm nicht wunschgemäss. Dennoch konnte er sich über Bronze freuen, ebenso wie sein Bruder Lionel (M15), der ebenfalls einen sehr guten Wettkampf zeigte. Lionel darf nach seinem letzten UBS Kids Cup-Einsatz auf eine überaus tolle Bilanz an diesem Anlass zurückschauen: insgesamt sieben Mal stand er in Zürich auf dem Podest – 3x Gold, 2x Silber und 2x Bronze sind die eindrückliche Ausbeute der letzten 9 Jahre.

 

Weitere erfreuliche Klassierungen in den Diplomrängen resultierten für Emilia Chukwu (5. Rang W12), Carlotta Balbi (5. Rang W14) und Fionn Bolliger (8. Rang M15). Fionn wurde für seine sensationelle Sprintzeit (7.12s) zudem mit der "Weltklasse Zürich Sprint Club Trophy" ausgezeichnet. Nur knapp hinter den Diplomrängen klassierten sich Céline La Verde (9. Rang W10) und Robin Chukwu (9. Rang M14). Ebenfalls tolle Leistungen zeigten bei ihrem Début im Letzigrund Valentin Jeremias (14. Rang M7) und Lea Lengyel (19. Rang W13).

 

Es war einmal mehr ein top Anlass mit einer einzigartigen Atmosphäre und einer imposanten Kulisse im grossen Zürcher Letzigrund, der den jungen Athletinnen und Athleten auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird. 

 



Download
Rangliste UBS Kids Special Olympics 2021
UBS Kids Special Olympics 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.5 KB