top of page

Mehrkampf Landquart

Das Mehrkampfmeeting in Landquart ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil in der Agenda der Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer. So auch wieder am Wochenende vom 25./26. Mai, als eine Vielzahl von Athletinnen und Athleten ins Mehrkampfmekka im Bündner Rheintal pilgerten.


Für die Kategorien U18 und U20 galt der Mehrkampf als erster Qualifikationswettkampf für die Ende Juli in Banska Bystrica (SVK) stattfindende U18-EM resp. die U20-WM in Lima (PER) Ende August. Die Limite dafür lag für die Kategorie U18 bei 6400 Punkten, für die U20 bei 7080 Punkten. Pro Anlass und Disziplin können maximal zwei Athleten die Schweiz repräsentieren.

Vom TV Zofingen traten folgende Athletinnen und Athleten an: Silvan Brügger (Zehnkampf Männer), Lionel Brügger und Fionn Bolliger (Zehnkampf U20), David Brügger (Zehnkampf U18) und Emilia Chukwu (Fünfkampf U16). Für Lionel, Fionn und David war die Mission, die Limite zu erreichen.

Die Bedingungen waren über die beiden Tage sehr gut, auch wenn der Wind – wie in Landquart gewohnt – ein erschwerender Faktor war.


Emilia absolvierte in ihrer Kategorie (U16) einen Fünfkampf. Mit starken Leistungen (80m Hürden: 12.43s, Weitsprung: 4.89m, Kugel: 11.39m, Hochsprung 1.50m, 600m: 1.56.90) belegte sie mit einem sehr guten Punktetotal von 3310 Punkten den tollen 4. Schlussrang in einer riesigen Kategorie von über 50 Teilnehmerinnen.


Bei den Zehnkämpfern startete Tag 1 mit dem 100m-Sprint, den Silvan in 11.02s (persönliche Bestleistung, PB), Fionn in 10.95s, Lionel in 11.04s und David in 12.05s absolvierten. Ein gelungener Auftakt! Im Weitsprung ging es erfreulich weiter. Silvan sprang starke 7.14m (PB), Lionel 7.20m (PB), Fionn 6.57 (PB) und David 6.51m (PB). Im Kugelstossen lief es solide. Silvan stiess die schwere 7.25kg-Kugel auf 11.81m (PB), Lionel und Fionn die 6kg-Kugel auf 12.98m (PB) resp. 9.96m und David erreichte mit der 5kg-Kugel 13.43m (PB). Im anschliessenden Hochsprung musste sich Silvan mit 1.74m zufriedengeben, Fionn mit 1.67m, und Lionel und David übersprangen beide 1.79m. Die 400m verlangten den Mehrkämpfern nochmals alles ab und wurde vom Wind erschwert. Dennoch absolvierte das Quartett die Bahnrunde stark, allen voran Silvan, der mit 49.53s (PB) eine hervorragende Zeit lief. Lionel lief die Bahnrunde in 51.10s (PB), Fionn in 55.26s (PB) und David in 54.63s (PB). Es durften alle vier mit dem ersten Tag sehr zufrieden sein. Lionel lag nach Halbzeit klar in Front in der U20-Kategorie, Fionn übernachtete in derselben Kategorie auf Platz 8, Silvan lauerte bei den Herren auf Zwischenrang 3 und David in der Kategorie U18 auf Rang 6.


Der zweite Tag startete schon zu früher Stunde mit dem Hürdenlauf. Während Silvan in 15.44s eine PB über die 107.6cm hohen Hürden laufen konnte, gelang Lionel mit 14.93s eine solide Zeit. David und Fionn blieben mit 15.40s resp. 15.88s etwas unter den Erwartungen. Der Diskuswurf lief dann nicht bei allen erwartungsgemäss. Silvans und Fionns Leistung war mit 32.75m resp. 32.37m okay, Lionel gelang mit 38.19m ein zufriedenstellender Wurf, David blieb mit 34.75m mehrere Meter unter seiner PB. Im anschliessenden Stabhochsprung konnten alle vier dann wieder glänzen. Lionel und Silvan übersprangen beide sehr gute 4.70m, Fionn sprang mit 4.60m eine tolle neue PB und David übersprang gute 4.20m, was auch den Kategoriensieg bedeutete. Als neunte Disziplin stand der Speerwurf auf dem Programm. Wiederum erschwerte böenartiger Seiten- und Gegenwind die Aufgabe; die Leistungen waren in Anbetracht dessen ganz gut. Silvan warf 48.55m, Lionel 51.01m, Fionn 42.52m und David 50.79m. Nun stand nur noch der 1500m-Lauf auf dem Programm. Als erste mussten Lionel und Fionn auf die Strecke. Lionel lief das Rennen in guten 4.47.89 (PB), Fionn brauchte 5.46.53. David absolvierte anschliessend die lange Distanz in 5.06.41 und bei Silvan, der als Letzter ins Rennen musste, glich der Lauf einer Machtdemonstration. Er legte einen Start-Ziel-Sieg hin und finishte in starken 4.25.85.


Die Endabrechnung präsentierte sich erfreulich: Lionel gewann den U20-Mehrkampf mit 7304 Punkten klar und erfüllte somit die WM-Limite souverän. Mit dieser Leistung dürfte er sich das Ticket für die WM in Lima bereits frühzeitig gesichert haben. Fionn beendete den Wettkampf mit 6024 Punkten auf dem guten 8. Schlussrang. In der Kategorie U18 erreichte David mit 6424 Punkte die EM-Limite und belegte den 4. Schlussrang. Silvan schliesslich durfte sich über grossartige 7185 Punkte und Rang 3 freuen.


Ein durchaus erfolgreiches Wochenende ging also zu Ende, bei dem die TVZLA-ler hervorragende Leistungen zeigten. Man darf gespannt sein auf die nächsten Mehrkämpfe, insbesondere die weiteren Qualifikationswettkämpfe für die Nachwuchs-Grossanlässe im Sommer.

Autor: Christa Brügger

hintere Reihe von links: Silvan Brügger, Emilia Chukwu, Lionel Brügger - vorne von links: David Brügger und Fionn Bolliger

weitere Bilder von athletix


Rangliste MK Landquart
.pdf
PDF herunterladen • 381KB


Comments


bottom of page