top of page

Nachwuchs SM Mehrkampf Einzel Landquart am 20./21.8.2022 und Riehen am 27./28.8.2022

Die zweite Saisonhälfte ist die Zeit der Finalwettkämpfe und Meisterschaften. So standen an zwei aufeinanderfolgenden Wochenende für die Nachwuchskategorien die Schweizermeisterschaften auf dem Programm: Zum einen die Mehrkampf-SM in Landquart, zum anderen die Einzel-SM (U16 und U18) in Riehen.

An beiden Anlässen startete eine kleine, aber feine Zofinger Delegation und konnte mit guten Leistungen und Podestplätzen aufwarten.

 

Nachwuchs-Schweizermeisterschaft Mehrkampf Landquart am 20./21.8.2022

Auf der nigelnagelneuen Bahn in Landquart wurden in den Kategorien U16 – U23 die besten Mehrkämpfer erkoren. Das Wetter war dem Wettkampf wohlgesinnt, dennoch sorgte der zuweilen starke Wind auch für schwierige Verhältnisse.

 

Vom TVZLA waren fünf Athletinnen und Athleten im Einsatz.

Lionel Brügger trat im Zehnkampf der U18 männlich an. Nachdem er in dieser Saison schon tolle Zehnkämpfe zeigen und dank dessen an der Europameisterschaft in Jerusalem teilnehmen konnte, ging er als Mitfavorit ins Rennen. Sein Wettkampf war solid, auch wenn nicht alle Disziplinen wunschgemäss verliefen. Mit der guten Gesamtpunktzahl von 6723 Punkten erreichte er den Silberplatz und darf sich somit Vize-Schweizermeister im Mehrkampf U18 nennen. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass er noch zum jüngeren Jahrgang seiner Kategorie gehört.

David Brügger, ebenfalls im jüngeren Jahrgang seiner Kategorie, absolvierte den Sechskampf U16 männlich. Er lieferte einen starken Wettkampf ab, insbesondere bei den Würfen (Diskus, Kugel), und erreichte mit sehr guten 3931 Punkten den fünften Schlussrang.

Silvan Brügger startete im Zehnkampf U20 männlich. Auch sein Wettkampf kann als solid bezeichnet werden. Es gab weder grosse Ausreisser nach oben noch nach unten. Am Schluss resultierten 6374 Punkte und der gute fünfte Schlussrang in einem sehr starken Feld.

Ariana Brügger absolvierte einen Siebenkampf. Nach einem gelungenen ersten Tag mit zwei persönlichen Bestleistungen musste sie einen kleinen Dämpfer im Weitsprung einstecken, finishte dann aber mit dem starken Punktetotal vom 4788 Punkten (PB) auf dem guten, aber undankbaren 4. Schlussrang.

Für Lea Lengyel war es der erste Fünfkampf in der Kategorie U16 weiblich. Sie kämpfte erfolgreich, insbesondere im Weitsprung gelang ihr eine deutliche neue PB und mit dem 12. Schlussrang und 3021 Punkten in einem Feld von rund 60 Athletinnen darf sie stolz auf ihre Leistung sein. Zudem konnte sie wertvolle Erfahrungen sammeln.

 

Nachwuchs-Schweizermeisterschaft Riehen am 27./28.8.2022

Riehen war der Austragungsort für die Einzel-SM der Nachwuchskategorien U16 und U18. Es herrschten auch an diesem sehr gut organisierten Anlass tolle äussere Bedingungen. Vom TVZLA starteten 6 Athletinnen und Athleten, die diverse Limiten erreicht hatten. Sie absolvierten insgesamt 16 Disziplinenstarts.

 

Die erfreuliche Ausbeute des ersten Wettkampftages waren zwei Silbermedaillen im Stabhochsprung. Bei den U16 männlich verpasste David Brügger mit der tollen Höhe von 3.95m, was eine deutliche PB bedeutete, Gold nur hauchdünn. Wegen eines Fehlversuchs mehr durfte er sich über den zweiten Platz freuen.

Sein Bruder Lionel tat es ihm in der Kategorie U18 männlich gleich. Mit einem durchaus gelungenen Wettkampf und übersprungenen 4.60m konnte er sich ebenfalls die Silbermedaille sichern.

Ebenfalls am 1. Tag standen Fionn Bolliger, Robin Chukwu, Lea Lengyel und Emilia Chukwu im Sprint im Einsatz. Sowohl Fionn als auch Robin erreichten den Halbfinal, verpassten aber beide knapp den Finaleinzug. Emilia, noch im U14-Alter, zeigte eine beherzte Leistung, blieb aber in den Vorläufen hängen, ebenso wie Lea, die trotz guter Zeit nicht weiterkam.

Einen weiteren Einsatz hatte David Brügger im Speerwurf. Er schaffte den Sprung in den Finaldurchgang der besten 8 und konnte mit dem 6. Schlussrang überzeugen.

Am 2. Tag folgten viele weitere Disziplinen. David Brügger startete im Diskus, wo er erneut in den Final der besten 8 vorstiess und auf eben diesem 8. Rang abschloss. Im Hürdenlauf verpasste er den Zwischenlauf trotz guter Leistung knapp, konnte dafür im Kugelstossen nochmals eine gute Leistung zeigen und den 7. Gesamtrang erzielen.

Bei Lionel Brügger standen am 2. Tag ganze vier Disziplinen auf dem Programm. Im Hürdenlauf konnte er in den Final vorstossen und erreichte dort mit einer starken Leistung den 4. Rang. In Diskus gelang ihm ein solider Wurf, der ihm den 6. Schlussrang einbrachte. Im gleichzeitig stattfindenden Kugelstossen und Weitsprung ging die riskante Strategie mit dem Disziplinenwechsel zwischen den Versuchen nicht ganz auf. Er konnte in beiden Disziplinen seine Bestleistungen nicht abrufen und beendete den Wettkampf jeweils als 8. Bei ihm machte sich die lange, intensive Saison bemerkbar, weshalb er nun eine wohlverdiente Pause antritt.

Ein guter Weitsprung gelang am 2. Wettkampftag Robin Chukwu. Mit einer neuen PB wurde er guter Sechster. Lea Lengyel lief es in der gleichen Disziplin hingegen nicht wunschgemäss. Sie konnte die gute Leistung vom Wettkampf eine Woche zuvor in Landquart nicht wiederholen.

Dana Vögele schliesslich trat im Diskus an. Auch sie schaffte leider den Finaleinzug in die besten 8 nicht.

 

Die Ausbeute von insgesamt drei Medaillen für den TVZLA an den beiden SM-Wochenenden war sehr erfreulich. Während die ersten nun die wohlverdiente Offseason antreten, geht es insbesondere in den jüngeren Nachwuchskategorien noch weiter mit Finalwettkämpfen auf kantonaler und nationaler Ebene


 

Rangliste SM Riehen 27. 28.8.2022
.pdf
Download PDF • 2.29MB

Rangliste SM MK Landquart 2022
.pdf
Download PDF • 381KB

 


Comentários


bottom of page